Das Weimarer Büro KOOP Architekten & Ingenieure hat uns eine bemerkenswerte Studie "Ergänzungsbau, Kreuzgang und Erschließung im Collegiatstidt St. Georg & Marien" vorgelegt.

Nachdem die ersten Abrissarbeiten begonnen haben, hatten wir die Gelegenheit im August Luftaufnahmen des Baugeländes Ichtershausen zu erstellen. Sie finden die Aufnahmen auf der Seite des Collegiatstift St. Georg & Marien >> zur Fotogalerie

Am 28.08.2017 war die Bundesbauministerin Frau Dr. Barbara Hendricks zu Besuch in Ichtershausen, um sich über das Projekt Neues Kloster Ichtershausen zu informieren.
Begleitet wurde Frau Dr. Hendricks von der Bundestagskandidatin Petra Heß (SPD) und von der Landtagsabgeordneten Eleonore Mühlbauer (SPD).
Gemeinsam mit dem Bürgermeister des Amtes Wachsenburg Uwe Möller, führten die Gesellschafter der Neues Kloster Ichtershausen GmbH & Co.KG Cornelia Seidel und Reinhard Quast sowie der Geschäftsführer Sebastian von Kloch-Kornitz die Gäste durch das Gelände und informierten über die weiteren Pläne.

Lesen Sie hier dazu den Artikel vom 29.08.2017 aus der Arnstädter Allgemeinen.

P1010385 MediumAm 16.06.17, auf den Tag genau 870 Jahre nach der Bestätigung des Zisterzienserinnenkloster St. Georg & Marien, wurde in Ichtershausen das erste CollegiatsKlosterFest gefeiert. Bei sonnigem Juniwetter haben wir uns in der eindrucksvollen Klosterkirche und auf dem Baugelände des zukünftigen Neuen Klosters Ichtershausen getroffen um gemeinsam zu feiern.
Im Rahmen dieser Feier wurde auch díe symbolische Grundsteinlegung für das geplante Informatioszentrum "Romanik und Reformation am Lutherweg Ichtershausen" vollzogen. Dort soll zukünftig über die Geschichte des Klosters und Schlosses sowie den geplanten Umbau zu einem neuen Wohn- und Lebenszentrum in Ichtershausen informiert werden.
Nach einer feierlichen CollegiatsAndacht mit dem Chor ad libitum aus Ichtershauen wurde das Fest durch ein Konzert des Augustiner-Vocalkreises Erfurt mit Liedern der Reformation musikalisch weitergeführt.
Anschließend hielt Prof. Dr. Matthias Werner (Jena) einen sehr interessanten Vortrag über Propst Wolfram von Ichtershausen (1176/84 – nach 1201) welcher lange Zeit geistlicher Leiter des Klosters in Ichtershausen und der Ichtershäuser Schreibschule war und in dieser Zeit viele Reliquien gesammelt hat.

Das Projekt Neues Kloster Ichtershausen wurde durch die Projektgesellschaft NKI GmbH & Co.KG im Schloss Bellevue, dem Sitz des Bundespräsidenten, vorgestellt. Daniela Schadt, die Lebensgefährtin des Bundespräsidenten und Schirmherrin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung beglückwünschte die Vetreter der Projektgesellschaft zu diesem besonderen Projekt und dem spannenden Konzept des CollegiatsWohnens in Ichtershausen. Besonders beeindruckte sie die Aufteilung des Areals in eine aktive und in eine ruhige Wohnzone.
Seite 1 von 2